Evangelisches Kreisbildungswerk Stuttgart

Vortrag | Politik und Gesellschaft

Kirchengemeinde Möhringen und Fasanenhof | Reihe: Treff am Turm

Ein großes Experiment

Die Aufnahme der Flüchtlinge und Vertriebenen im deutschen Südwesten nach 1945

Do 27.04.23

Vesperkirche in der Leonhardskirche, Leonhardsplatz 10, 70182 Stuttgart

Termin speichern

Als Ergebnis des Zweiten Weltkriegs musste der deutsche Südwesten in der Nachkriegszeit 1,7 Millionen der rund 12,5 Millionen deutschen Flüchtlinge und Vertriebenen aufnehmen. Es war ein konfliktbeladener Prozess, in dessen Verlauf Alt- und Neubürger sich nur allmählich annäherten. Auf die Stationen dieses Prozesses, von der ersten Unterbringung in Lagern, dem Kampf um Wohnungen,
Lebensmittel und Arbeitsplätze bis hin zur Entstehung des Südweststaats geht der Vortrag ein.
Der Referent ist ein auf dem Gebiet der Migrationsforschung ausgewiesener Historiker an der Universität Tübingen und Inhaber einer Gastprofessur an der Universität
Hermannstadt in Rumänien. Aus seiner Feder stammt die maßgebliche Monografie zum Thema »Flucht und Vertreibung der Deutschen. Voraussetzungen, Verlauf, Folgen«.

Im Rahmen der Reihe: Treff am Turm

Mit: Dr. habil. Mathias Beer

Kontakt: Kirchengemeinde Möhringen, Tel. 0711 / 71 15 10,

Info: https://www.evkirche-mf.de

Kostenbeitrag: entfällt – KOSTENBEITRAG entfällt, um Spenden wird gebeten

Keine Anmeldung erforderlich